Dienstag, 07.12.2021 02:59 Uhr

Wenn das Gute liegt so Nahe

Verantwortlicher Autor: Karl J. Pfaff/Michael M. Schmitt Kreuznach, 17.11.2021, 09:56 Uhr
Presse-Ressort von: LifestyleWeinKultur Bericht 3496x gelesen

Kreuznach [ENA] Das junge Weingut Gabelmann bewirtschaftet sieben Hektar Ertragsfläche, vorwiegend in Steillagen rund um Niederhausen und seinen benachbarten Ortschaften. Sebastian Gabelmann ist keineswegs der junge Winzer, der seine berufliche Karriere/Bestimmung in direkter Weise aus der Vorgeschichte seiner Familie bezieht. Sein Werdegang zum Weinmacher verlief ein wenig atypisch, jedoch bislang erfolgreich.

Bei ihm manifestierte sich der Gedanke selbst in der Arbeit als Winzer Zukunftsperspektiven zu finden. Mit seiner aus dem saarländischen Kirkel-Neuhäusel stammenden Lebensgefährtin, der Fotografin Nathalie Schwartz, fand er zunehmend Freude am Genießen, an gutem Essen mit regionalen Produkten und gutem Wein. Was er von seinem Vater ein Stück weit in die Wiege gelegt bekam, konnte Nathalie nur befördern. Es wuchs der Entschluss, irgendwann einmal selbst Wein zu machen und mit ihr ein kleines Weingut zu gründen. So fügte sich eins zum anderen, Gabelmann meets Gabelfrau.

2011 begann er die Ausbildung zum Winzer im Weingut Schick in Rhein-Hessen, 2012 das zweite Jahr im VDP-Weingut Dönnhof/Nahe und 2013 bestand er die Ausbildung als staatlich geprüfter Wirtschafter für Weinbau und Oenologie. Im gleichen Jahr noch kaufte er nach längerer Suche ein 3,5 Hektar großes Weingut in Niederhausen an der Nahe. Nathalie Schwartz und Sebastian Gabelmann erwarben das inzwischen stark renovierungsbedürftige ehemalige Niederhausener Försterhaus von 1928 und sanierten es recht aufwendig. Im Gründungsjahr machten die beiden schon den ersten Rebschnitt, im Jahr darauf folgte der erste Jahrgang.

"2017 pachteten wir 3,5 Hektar dazu, also bewirtschaften wir heute eine Gesamtfläche von 7 Hektar, welche noch in eigener Handarbeit zu bewältigen ist. Ohnehin befinden sich unsere Parzellen meist in Steillagen, was uns zur Eigenleistung mit Freunden und der Familie zwingt. Vier rumänische Teilzeitangestellte sind in Hochzeiten vor allem im Sommer und zur Lese mit von der Partie", sagt Sebastian Gabelmann. "Wir bewirtschaften wahrlich großartige Lagen, die im Herzen der mittleren Nahe liegen und zu den besten gehören." So unterschiedlich die Bodentypen im gesamten Anbaugebiet Nahe, unisono im Niederhausener Bereich auch sind: Gabelmannweine wachsen auf Sandstein, Tonstein, Quarzit und Kies.

Vor allem die Riesling-Lagenweine vom Niederhausener Rosenheck, von Felsensteyer und Klamm, aber auch vom Schlossböckelheimer Mühlberg und des Duchrother Feuerberg bestechen geschmacklich durch die mineralischen Kristalle des vulkanischen Gesteins. Seit 2015 bewerten Eichelmann, Feinschmecker und Co. die Naheweine vom Weingut Gabelmann mit Bestnoten. 2017 kürte das Weinmagazin Vinum Sebastian Gabelmann als besten Jungwinzer von der Nahe. Winzer Gabelmann: " Unsere Top-Lagen sind die Grundlage für authentische, filigrane und mineralische Weine. Wir arbeiten stets mit Herz, Hand und Verstand und schätzen die Natur. Wir setzen auf schonende Bearbeitung von Böden und Reben. Mit Handlese und Selektion bringen wir die beste Qualität ins Glas."

Gabelmanns Weine beginnen ihre Gärung im Edelstahl mit den Naturhefen des Weinbergs. Da seine Erfahrungen mit der Spontanvergärung noch in den Kinderschuhen stecken, vertraut er zur Risikominimierung der Vitalität der Reinzuchthefen und beimpft seinen Most nach kurzer Zeit damit. Lange könnte man über Gabelmanns Rieslinge "philosophieren" und kein Ende finden. Kaum ein Rieslingfreund würde etwas an ihnen auszusetzen haben. Egal ob sie auf Sandstein, Tonstein, Porphyr, Kies oder Quarzit gewachsen sind, allesamt haben sie Bestnoten verdient. Alles in allem bleibt das Fazit: Ein junges, ungewöhnliches Weingut mit besonderen Weinen. Leidenschaftlich, jung und modern. www.weingutgabelmann.de/

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.