Samstag, 17.08.2019 14:58 Uhr

Stadt der Frauen

Verantwortlicher Autor: Uwe Rembor Wien, 14.02.2019, 11:43 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Kunst, Kultur und Musik +++ Bericht 5908x gelesen
Stadt der Frauen
Stadt der Frauen   Bild: Uwe Rembor

Wien [ENA] Anfang des 20. Jahrhunderts gelang es einigen engagierten Frauen, sich entgegen allen Widerständen den Weg in die Kunstszene zu erkämpfen. Mit ihrem künstlerischen Schaffen trugen sie maßgeblich zu den Errungenschaften der Wiener Moderne in der Epoche bei.

Elena Kuksch-Makowsky, Broncia Koller-Pinell, Helene Funke und viele andere stellen in der Secession, im Hagenbund und in den ersten Galerien der Stadt auf Augenhöhe mit Gustav Klimt oder Egon Schiele aus. Sie waren emanzipiert und sichtbar und wurden von ihren männlichen Kollegen durchaus unterstützt. Künstlerinnen dieser Zeit leisteten bedeutende Beiträge zur Entwicklung von Stilrichtungen wie Stimmungsimpressionismus, Expressionismus, Kinetismus oder Neue Sachlichkeit. Mit dem Zweiten Weltkrieg wurden sie aus dem Kanon der Kunstgeschichte verdrängt und vergessen.

Die Ausstellung rückt mehr als fünfzig von Ihnen wieder ins Blickfeld und zeigt zentrale Werke, die zum Teil seit Generationen nicht mehr zu sehen waren. Si gibt damit einen wichtigen Anstoß zur Wiederentdeckung dieser Frauen und trägt dazu bei, ihre Arbeit wieder in die Kunstgeschichte einzuschreiben. Zu sehen sind Werke von Ilse Bernheimer, Friedl Dicker, Marie Egner, Greta Freist, Helene Funke, Margarete Hamerschlag, Fanny Harlfinger-Zakucka, Erika Giovanna Klien, Broncia Koller-Pinell, Elza Köveshazi Kalmar, Elena Luksch-Makowsky, Meriette Lydis, Emilie Mediz-Pelikan, Teresa Feodorowna Ries, Mileva Roller, Frieda Salvendy, Lilly Steiner, Helene von Taussig, Ilse Twardowski-Conrat, Olga Wisinger-Florian, Grete Wolf-Krakauer und Zach.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Photos und Events Photos und Events Photos und Events
Info.