Sonntag, 22.09.2019 08:44 Uhr

36. Weinfest an der Römerkelter

Verantwortlicher Autor: Karl J. Pfaff Ungstein, 11.06.2019, 12:39 Uhr
Presse-Ressort von: LifestyleWeinKultur Bericht 5829x gelesen

Ungstein [ENA] Ein „Höhepunkt der Weinkultur“ wird wie vor 2000 Jahren auf dem Weilberg mit Freunden in Ungstein bei Bad Dürkheim auf dem Gelände des Römischen Weinguts Weilberg vom 20. – 24. Juni traditionsgemäß an der Römerkelter begangen. Sie feiern mit besonders großer Freude, denn die größeren Restaurierungs- und Sicherungsmaßnahmen am Südostflügel des Herrenhauses sind weitgehend abgeschlossen.

Zur Erinnerung: Das Deutsche Weininstitut (DWI) Mainz erklärte Anfang Juni 2010 das Römische Weingut Weilberg zu einem „Höhepunkt der Weinkultur“, d.h. zu einem Ort, an dem man Weingeschichte fühlen kann. Nach wie vor steht die Aktualisierung, bzw. Erneuerung der erklärenden Tafeln, der feste Einbau der römischen XXX und eine Beschreibung der in der Ungsteiner Gemarkung verteilten Denksteine auf dem Programm der Förderer. Die Besucher des Weinfestes können ohne viel „Remmidemmi“ beim Glas Wein zwischen den Reben sitzend ihre Seele baumeln lassen oder sie, beim Gottesdienst, am Sonntagmorgen, den 23. Juni um 10:00 Uhr, auf den rechten Weg bringen.

Man begegnet im Römerlager lebenden Römern, kann deren Speisen probieren und die antike Lebensweise kennen lernen. Dazu stehen Sekt und Wein vom Weilberg, ebenso wie die Weilbergselektion Ungsteiner Winzer, zur Probe bereit. Natürlich gibt es auch Fleischgerichte und am Sonntagnachmittag, von den Damen des Gesangvereins Liedertafel Ungstein, Kaffee und selbstgebackenen Kuchen. Das von den Ungsteiner Vereinen: Bauern- und Winzerschaft, Turnverein, Trachtengruppe, den 21ern und dem Gesangverein getragene Weinfest dient der weiteren Sicherung des Freilichtmuseums "Römisches Weingut Weilberg” in Ungstein.

Bisher wurden von Helfern ca. 35 000 Stunden unentgeltlich zu Gunsten des Freilichtmuseums erbracht. Die dadurch positiven Ergebnisse der Feste waren Anstoß und Vorrausetzung für die Sicherung und die teilweise Restaurierung des Römischen Weingutes Weilberg sowie die Förderung durch die EU, die Ministerien für Wirtschaft und Kultus Mainz, den Bezirksverband, Kreis und Stadt Bad Dürkheim, die Sparkasse Rhein-Haardt, die RV-Bank und die VR-Bank und zahlreiche private Förderer. Festzeiten beginnen Do und Fr ab 15:00, Sa 11:00, So 10:00 Uhr Gottesdienst, Mo ab 18:00 Uhr.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.